Mein Jahr an der ISU
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   
   Matzes Blog
   Peters Blog
   Christoph in Iowa
   Kristians Tippliga

http://myblog.de/kristian-iowa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Muss mich auch mal wieder melden ...

Jetzt wird's aber echt mal wieder Zeit - hab mich ja schon seit Ewigkeiten nicht mehr gemeldet! Aber ich lebe noch! Und mir geht's auch gut ... wieder, nachdem ich letzte Woche mit ner dicken Erkaeltung zu kaempfen hatte - aber wenn's auch Mitten im April wieder richtig kalt wird (mit Schnee ...), was will man da machen? Jetzt ist das Wetter allerdings auf einmal wieder richtig schoen und vielleicht wird's ja dann doch mal Fruehling ...

Ansonsten ist das Semester jetzt auch schon fast wieder vorbei - zweieinhalb Wochen noch, aber die werden es in sich haben - Final Exams und Projekte winken! Aber da noch durch und dann gibt's nen schoenen, langen Sommer.

Und dann werd ich mich wieder auf nach Iowa machen - ja, ich hab entschieden, noch ein Jahr hier dranzuhaengen und meinen Master hier an der ISU zu machen. Ueber den Sommer bin ich zu Hause (wohl so Juni und Juli), Anfang August geht's dann zurueck ueber den Teich ...

Na ja, damit verbleibe ich erst mal (muss noch fuer's Exam morgen lernen ), verspreche aber, mir diesmal mit dem naechsten Eintrag nicht so lange Zeit zu lassen!

17.4.07 21:58


Spring Break!

Hier in Amerika ist es ja eigentlich üblich, die Spring Break, also die Woche Ferien im März, irgendwo am Strand zu verbringen und mal so richtig Party zu machen. Ganz so sah es bei mir zwar nicht aus, aber auch ich hatte in den letzten Tagen viel Spaß. Mit der ''International Friendship Connection'' ging es in die Great Smoky Mountains.



Endlich mal raus aus der Kälte hier in Ames! Das Wetter im Südosten war auch tatsächlich deutlich angenehmer und frühlingshafter als hier, doch inzwischen scheint auch im Mittleren Westen der Winter vorbei zu sein ...
Die Smokies sind ein sehr interessanter Nationalpark an der Grenze zwischen North Carolina und Tennessee. Wir haben in einem Haus in den Bergen in der Nähe des Parks gewohnt und da um diese Jahreszeit dort noch nicht so viel los ist, war der angrenzende Ort fast wie ausgestorben - umso besser für uns!
Wir haben ein paar wunderbare Tage dort verbracht und uns dann auf der Rückfahrt noch die längste Höhle der Welt, Mammoth Cave, in Kentucky angeguckt - ach ja, und wenn man schon mal in Kentucky ist, muss man natürlich auch Kentucky Fried Chicken besuchen und so haben wir uns das erste Restaurant dieser Kette auf der Rückfahrt angeschaut ... apropos Fahrt - auch diesmal waren wir wieder jeweils fast einen ganzen Tag im Auto unterwegs! Die Distanzen hier sind doch schon so um einiges größer als zu Hause.

16.3.07 03:57


Noch immer nicht erfroren!


    Auf dem Campus

So - Mitte Februar und so langsam wird's wohl endlich mal etwas wärmer. Während ihr in Deutschland ja anscheinend gar keinen echten Winter bekommt dieses Jahr, kann ich mich in der Hinsicht nun wirklich nicht beklagen. Drei Wochen sind's jetzt noch, dann ist schon "Spring Break", die berüchtigten Frühlingsferien der Amerikaner. Noch weiß ich nicht genau, was ich da machen werde; doch bei aller Liebe - raus aus Ames ;-)
Die Uni schlaucht im Moment ganz schön - Projekte in mehreren Kursen, viel Homework und dann stehen auch bald schon wieder Midterm Exams an, aber ich will mich mal nicht beschweren ... schließlich ist in Deutschland ja auch gerade Klausurphase und bei einigen geht's jetzt bald auch um's Abi (drück euch hier mal die Daumen!).
Was gibt's sonst zu berichten, hier vom "anderen Ende der Welt" (naja, nicht ganz ... am anderen Ende sind ja jetzt Katharina, Leo und Matthias angekommen ;-) Von dieser Stelle aus mal alles Gute an die drei!) ... Dank Elke und Dominik habe ich jetzt endlich angefangen, "24" zu schauen (eine Fernsehserie, die schon ziemlich schnell süchtig macht) und bin begeistert.
Ja, und dann habe ich meinen Rückflug gebucht - Anfang Juli werde ich mich wieder in heimische Gefilde aufmachen ... den Juni werde ich in Kanada verbringen, bevor es dann nach Hause geht.
19.2.07 15:08


Januar - knackig kalt ...

So, nun ist der Januar schon fast vorbei und ich bin wieder voll im Semester - inzwischen bereits in meinem zweiten hier ... unglaublich, wie die Zeit vergeht! (*5 Dollar ins Phrasenschwein*)

Der Januar war dann doch noch knackig kalt und auch Schnee hatten wir - nicht übermäßig viel, aber doch mehr, als ich aus Deutschland gewohnt bin (und definitiv mehr, als ihr bisher hattet ;-) ). Aber es ist nur äußerst selten wirklich naßkalt und unangenehm, sodass ich dabei bin, auch den Winter hier zu genießen.

Doch das neue Semester bedeutet natürlich auch, dass es mit "Wetter genießen" nicht mehr so weit her ist, denn es ist doch auch wieder genug zu tun. Auch meinen Job als Teaching Assistant darf ich dieses Halbjahr weitermachen und so heißt's dann am Wochenende meistens "Übungsblätter korrigieren". Aber auch dieses Semester macht mir bisher viel Spaß, die Kurse sind sogar interessanter als im letzten. Mal schauen, wie interessant und erfolgreich dieses Semester wird.

Ich werd mich auf jeden Fall "die Tage" mal wieder melden - viele Grüße! 

27.1.07 23:59


The Greatest Snow on Earth

Mit diesem Slogan wirbt Utah für seine zahlreichen Skigebiete. Und so habe ich mich dann vom 2. bis zum 7. Januar aufgemacht, um zu erkunden, was es damit auf sich hat. Das "Outdoor Recreation Center" hat diesen Trip angeboten und da konnte ich nicht nein sagen. Die Hinfahrt war mit über 19 Stunden zwar ziemlich lang, aber am 3. konnten wir dann starten - und es hat sich gelohnt: Ob's der beste Schnee der Welt ist, darüber lässt sich wohl streiten, aber gigantisch ist er schon - insbesondere am 4. und 5., als Neuschnee dafür gesorgt hat, dass das Erlebnis vollends unvergesslich wurde.

Nach drei Tagen konnte man sich dann entscheiden, ob man noch einen Liftpass für den Samstag kaufen wollte, aber ich habe mich entschlossen, Salt Lake City zu erkunden und muss sagen, dass mir diese Stadt schon sehr gefällt.

Der Mormonentempel und die "Church of Jesus Christ of Latter Day Saints", wie sie sich selbst nennen, waren zwar etwas befremdlich, aber SLC hat sogar eine Fußgängerzone, was für amerikanische Städte ja nun alles andere als selbstverständlich ist.

Alles in allem kann ich also sagen, dass es echt super war in Utah und ich auch nach 9 Jahren noch nicht alles verlernt habe, was wir damals bei unserer Schul-Skifreizeit gelernt haben ...

Und heute ist schon der vierte Tag im neuen Semester, der Alltag kehrt also wieder ein - aber ich werde mich wieder melden ...

11.1.07 17:26


Frohe Weihnachten!

Für "Frohe Weihnachten" mag's ein bisschen spät sein, aber da ich die Weihnachtsfeiertage in Sparta verbracht habe, konnte ich mich nicht eher melden! Sparta, Missouri - dort habe ich mein Highschool-Jahr 1999/2000 verbracht und war im Sommer 2001 noch mal da. Jetzt zu sehen, wie sehr sich doch alles (und alle!) verändert hat, war schon enorm. Ich hab mich am 20. Dezember mit dem Bus aufgemacht und bin am 28. zurückgekommen. Zwar lief mit dem Bus nicht alles optimal (warum verkauft man doppelt so viele Tickets wie man Plätze hat???), aber ich bin letztendlich doch ganz gut angekommen! Glücklicherweise noch vor Schulschluss, denn ich wollte auf jeden Fall Sparta High nochmal besuchen - viele Lehrer von damals sind zwar nicht mehr übrig geblieben, aber so ein paar kannte ich dann doch noch (und ein paar kannten sogar mich noch!). Weihnachten selbst wurde dann halt mal so "typisch amerikanisch" gefeiert - mit Truthahn, Plastiktanne etc.
30.12.06 20:30


Chicago - The Windy City

Vom 15. bis zum 19. Dezember hieß es: Auf nach Chicago! Nachdem die Final Exams alle abgeschlossen waren, bevor aber die entsprechenden Ergebnisse feststanden, habe ich mich mit ein paar Leuten der Methodist Church (bzw deren Studenten- organisation) aufgemacht, um in Chicago verschiedene Weltreligionen besser kennen zu lernen (das war zumindest der Titel des Trips, aber natürlich hat Chicago noch viel mehr zu bieten). Aber hier der Reihe nach:



15. Dezember:

Am Nachmittag ging's los, allerdings heute noch nicht nach Chicago, sondern nur bis nach Cedar Rapids, Iowa, wo wir abends eine Synagoge besucht haben und dort an der Feier der ersten Hannukah-Nacht teilnehmen durften ... sehr interessant!



16. Dezember:



Der Samstag stand dann zunächst unter dem Zeichen, endlich Chicago zu erreichen, was wir mit etwas Verspätung dann auch geschafft haben. Das Wetter war toll und so gar nicht a la Chicago, also windig. Abends haben wir den riesigen Chicago Temple (eine methodistische Kirche) besucht; das Highlight (für mich!) war allerdings der "Christkindlmarket" - wenn da keine Weihnachtsstimmung aufkommt. Man hat sich tatsächlich wie in Deutschland gefühlt! Zu abend gegessen haben wir dann aber keinen Leberkäs oder Sauerkraut, sondern echte Chicago Style Pizza bei Gino's East - yummy!


17. Dezember:



Sonntag morgen haben wir mit den Buddhisten verbracht, die in einem nördlichen Vorort von Chicago ihren "Service" gefeiert haben - wie man sich das halt bei den Buddhisten so vorstellt: viele Räucherstäbchen, Gongs etc. Dann haben wir ein bisschen Chicago selbst unsicher gemacht - ist ja schon eine ziemlich große Stadt mit Wolkenkratzern und Co ... Abends haben wir dann mit einer pakistanisch-indischen Gemeinde eine Weihnachtsfeier gefeiert. Auch das war spannend und besonders das Essen gut und reichlich ...



18. Dezember:



Unser vorletzter Tag - heute morgen waren wir zunächst ganz "echte" Touristen und haben uns im Field Museum die Tutenchamun- Ausstellung angeguckt, die gerade in Chicago gastiert. So ins alte Ägypten zurückversetzt gab's dann allerdings einen ruhigen Nachmittag, da alle ziemlich erschöpft von den letzten Tagen waren. Abends haben wir dann noch den Tempel der Bahá'í besucht (nein, ich hatte auch noch nie was von den Bahá´í gehört; es war aber sehr interessant!)



19. Dezember:

Heute ging's dann zurück nach Ames - nichts spannendes zu berichten von diesem Tag ...

30.12.06 18:37


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung